GwG Richtlinien

Im Rahmen dieser GwG-Richtlinie bezeichnet "uns", "wir", "wir" oder "unser" oder "Omoku" auf die Website https://www.omoku.io/ und die damit verbundenen Dienstleistungen.

Einleitung

Mit der Registrierung als Benutzer von Omoku erklärst du dich mit den Bedingungen der GwG-Richtlinie ohne Ausschlüsse oder Vorbehalte einverstanden. Die GwG-Richtlinie ist ein integraler Bestandteil der AGB, denen du bei der Registrierung auf Omoku zustimmen musst. Unsere GwG-Richtlinie dient der Vorbeugung und Minderung möglicher Risiken, dass omoku in irgendeine Art von illegaler Aktivität verwickelt wird. Sowohl internationale als auch lokale Vorschriften verlangen von omoku die Anwendung wirksamer interner Verfahren und Mechanismen zur Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Drogen- und Menschenhandel, Verbreitung von Massenvernichtungswaffen, Korruption und Bestechung. Im Falle von verdächtigen Aktivitäten unserer Benutzer müssen wir Massnahmen ergreifen. Die GwG-Richtlinie umfasst die folgenden Punkte:
  • GwG-Verantwortlicher
  • Verifizierungsverfahren
  • Überwachung von Transaktionen
  • Risikobewertung

GwG-Verantwortlicher

Der GwG-Verantwortliche ist die von omoku ordnungsgemäss bevollmächtigte Person, deren Aufgabe es ist, die effektive Umsetzung und Durchsetzung der GwG-Richtlinie sicherzustellen. Es liegt in der Verantwortung des GwG-Verantwortlichen, alle Aspekte der Anti-Geldwäsche und der Terrorismusbekämpfung von omoku zu überwachen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:
  • Erhebung von Benutzeridentifikationsinformationen.
  • Festlegung und Aktualisierung interner Richtlinien und Verfahren für die Fertigstellung, Überprüfung, Übermittlung und Aufbewahrung aller nach den geltenden Gesetzen und Vorschriften erforderlichen Berichte und Aufzeichnungen.
  • Überwachung von Transaktionen und Untersuchung wesentlicher Abweichungen von der normalen Aktivität.
  • Implementierung eines Archivmanagementsystems für die angemessene Speicherung und den Abruf von Dokumenten, Dateien, Formularen und Protokollen.
  • Regelmässige Aktualisierung der Risikobewertung.
  • Bereitstellung von Informationen für die Strafverfolgungsbehörden gemäss den geltenden Gesetzen und Vorschriften.
Der GwG-Verantwortliche ist berechtigt, mit der Strafverfolgung zu interagieren, die an der Prävention von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und anderen illegalen Aktivitäten beteiligt ist.

Verifizierungsverfahren

Das Identitätsprüfungsverfahren von omoku erfordert, dass der Nutzer omoku zuverlässige, unabhängige Dokumente, Daten oder Informationen (z.B. Identitätskarte, Reisepass, Stromrechnung) an omoku übermittelt. Für solche Zwecke behält sich omoku das Recht vor, die Identifikationsinformationen des Benutzers für die Zwecke der GwG-Richtlinie zu sammeln. Omoku ergreift Massnahmen, um die Authentizität der von den Nutzern bereitgestellten Dokumente und Informationen zu bestätigen. Omoku behält sich das Recht vor, bestimmte Benutzer zu untersuchen, die sich als riskant oder verdächtig erwiesen haben. Omoku behält sich das Recht vor, die Identität des Benutzers laufend zu überprüfen, insbesondere wenn sich seine Identifikationsinformationen geändert haben oder seine Aktivität verdächtig (zum Beispiel ungewöhnlich für den jeweiligen Benutzer) erscheint. Darüber hinaus behält sich omoku das Recht vor, von den Benutzern aktuelle Dokumente anzufordern, auch wenn sie in der Vergangenheit eine Identitätsprüfung bestanden haben. Omoku behält sich das Recht vor, jede Person bei der Registrierung und der Nutzung der Services von omoku ohne Angabe von Gründen abzulehnen, Omoku lehnt die Beziehung zu jeder Person ab, die Gegenstand von Sanktionen (finanzieller und anderer Art) eines Landes der Welt ist, sowie zu jeder international anerkannten Organisation oder beendet diese Beziehung zu einer solchen Person. Die Identifikationsinformationen des Benutzers werden in strikter Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von omoku und den damit verbundenen Vorschriften gesammelt, gespeichert, weitergegeben und geschützt.

Überwachung von Transaktionen

Die Kunden sind nicht nur durch die Überprüfung ihrer Identität (wer sie sind) bekannt, sondern auch durch die Analyse ihrer Transaktionsmuster (was sie tun). Wir führen eine Vielzahl von Compliance-bezogenen Aufgaben durch, einschließlich Datenerfassung, Filterung, Protokollierung, Ermittlungsmanagement und Berichterstattung. Im Hinblick auf die GwG-Richtlinie analysieren wir alle bereitgestellten Kundendaten und überwachen alle Transaktionen. Dabei stellen wir sicher, dass verdächtige Transaktionen über den Compliance Officer an die zuständige Strafverfolgungsbehörde gemeldet werden bzw. fordern den Kunden auf, bei verdächtigen Transaktionen zusätzliche Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Wir behalten uns vor die vorübergehende Aussetzung (Sperrung) oder Kündigung des Kundenkontos vor, wenn wir den begründeten Verdacht haben, dass dieser Kunde an illegalen Aktivitäten beteiligt ist.

Risikobewertung

Omoku wendet im Einklang mit dem GwG einen risikobasierten Ansatz zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung an. Durch einen risikobasierten Ansatz kann omoku sicherstellen, dass Massnahmen zur Verhinderung oder Minderung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung den identifizierten Risiken angemessen sind. Dies ermöglicht es, die Ressourcen so effizient wie möglich einzusetzen.